„Was, Sie sind von der evangelischen Kirche?“

Christen engagieren sich ehrenamtlich beim Sternendom

Wer zum ersten Mal auf einen Hessentag kommt, könnte meinen, er befinde sich auf einer Messe für Sicherheit und Heimatschutz. An vielen Ständen präsentieren sich die Bundeswehr sowie die Hessische Polizei. Und so gehören Bundeswehrsoldaten und Polizisten zum Straßenbild – aber nicht nur sie. Denn – Gott sei Dank – ist auch die Kirche mit ihrem Veranstaltungszelt, dem Sternendom, vertreten. Das „Bodenpersonal Gottes“ ist hier in Gestalt von vielen ehrenamtlichen Helfern und vor allem Helferinnen vor Ort anwesend.

Ehrenamtliche Hilfe von der Kirchengemeinde Bensheim-Schwanheim

Freundlich wird man von den Frauen der Evangelischen Kirchengemeinde Bensheim-Schwanheim angesprochen, wenn man sich dem imposanten Kuppelzelt nähert. Unaufgeregt und mit einem Lächeln im Gesicht weisen sie die Besucher des Hessentages auf das umfangreiche Kulturprogramm im Sternendom hin und laden zu den Andachten und Konzerten am Mittag und frühen Nachmittag ein. Dabei ergäben sich, so Margit Hechler, die eine von rund 60 Ehrenamtlichen von der Kirchen-gemeinde ist, oft berührende Gespräche mit den Besuchern. „Ein Mann erzählte mir heute von seiner bevorstehenden Operation, und das ihm der Ort und das Gespräch gut getan hätten. Ich schätze die vielen Begegnungen hier mit so unterschiedlichen Menschen.“ So wie Frau Hechler geht es auch den anderen ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen von der Bensheimer Kirchengemeinde, die sich  hier für ein oder zwei Tage rund acht Stunden am Sternendom engagieren. Die Frauen scheinen viel Spaß bei ihrem ehrenamtlichen Einsatz zu haben, und das trotz der zum Teil unerträglichen Hitze. Doch an den nahegelegenen Badesee denkt hier kaum eine. „Wir sind eine lebendige Kirchengemeinde und habe sofort zugesagt, als wir gefragt wurden hier mitzuhelfen“, so Gabriele Mundt. Für ihren Einsatz werden die Frauen dennoch entlohnt: mit Freigetränken und Essen sowie einem kleinen Abschlussfest am Ende des Hessentages.

„Wir gehören als Kirche auf dem Hessentag!“

Man merkt den Frauen an, dass sie schon viele Gemeindefeste und Aktionen gemeinsam geplant und durchgeführt haben. Sie sind ein eingespieltes Team, jeder Ablauf sitzt, keine von ihnen drängt sich in den Vordergrund. Es geht schließlich um den Auftrag der Kirche: Den kirchendistanzierten Menschen hier etwas von der frohen Botschaft glaubhaft rüberzubringen. Und das gelingt ihnen so gut, dass nicht wenige Hessentagsbesucher erstaunt sind. Yvonne Geffert, von der Frauenhilfe der Bensheimer Kirchengemeinde, erzählt von einem älteren Herrn, der erstaunt den Sternendom mit dem Ausruf betreten hätte: „Was, sie sind von der evangelischen Kirche?“ Nach Ansicht vom Schwanheimer Gemeindepfarrer Hans Greifenstein, (die eine Hälfte des bekannten Babenhäuser Pfarrkabaretts) sollte Kirche sich genau so präsentieren. „Neben der Bundeswehr und der Polizei gehört die Kirche auf dem Hessentag. Das Fußvolk ist uns als Volkskirche wichtig.“ Für ihn als Pfarrer war schnell klar, dass seine Kirchengemeinde der Landeskirche vor Ort unter die Arme greift. „So ein Event kann niemand alleine stemmen. Und es zeigt ja auch, wie gut die Zusammenarbeit zwischen der kirchlichen Basis und der kirchlichen Leitungsebene funktioniert.“ Für die Frauen ist der Sternendom jedenfalls schon jetzt eine Sternstunde in ihrem Gemeindeleben.

Greifenstein und Ehrenamtliche
Rund 60 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus Bensheim wirken im Sternendom mit. Sie unterstützen bei der Vorbereitung von Veranstaltungen, betreuen das Aktionszelt, in dem Besucher Kärtchen mit ihren persönlichen Sternstunden beschriften und hinterlassen können und begrüßen Besucher am Eingang des Sternendoms. Sie geben dem Projekt Sternendom damit ein Gesicht. Mit zahlreichen Helferinnen und Helfern unterstützt Pfarrer Hans-Joachim Greifenstein aus Bensheim-Schwanheim den Sternendom. | Foto: Heike Schaaf
Pfarrer Greifenstein begrüßt Besucherin des Sternendoms
"Ich finde es richtig und wichtig, dass die Evangelische Kirche beim größten Fest der Hessen mit einem so tollen Programm dabei ist", sagt Pfarrer Greifenstein. | Foto: Heike Schaaf
Portrait
Gabriele Mundt | Foto: Reinhard Völker
Portrait
Margit Hechler. | Foto: Reinhard Völker
Portrait
Yvonne Geffert. | Foto: Reinhard Völker