Ökumenischer Gottesdienst der Polizeiseelsorge

In den Publikumsreihen des Sternendoms der Evangelischen Kirche bietet sich am Pfingstsonntag, 8. Juni, ein ungewöhnliches Bild. Viele Uniformierte werden den um 10 Uhr beginnenden Gottesdienst besuchen. Der Pfingstsonntag ist beim Hessentag der „Tag der Polizei“. Bevor die neuen Polizeikommissar-Anwärter des Landes Hessen ihren Diensteid leisten, treffen sich die Ordnungshüter im Sternendom zum ökumenischen Gottesdienst der Polizeiseelsorge. Dabei steht der Psalm 84 und der darin enthaltene Spruch: „Gott der Herr ist Sonne und Schild“ im Mittelpunkt. Es geht um Sicherheit im Glauben und um Schutz. „Gott schenkt Gnade und Herrlichkeit und er versagt, denen die rechtschaffend sind, keine Gabe“, heißt es im Psalm 84.

Sternendom, Ökumenischer Gottesdienst der Polizeiseelsorge, Sonntag, 8. Juni, 10 Uhr

Die Phantasie auf Reisen schicken

Lassen sie sich am Pfingstsonntag 8. Juni, von märchenhaften Geschichten und Saxophonklängen verzaubern, wenn die Erzählerin Kisten Stein und der Musiker Jochen Engel im Sternendom auf der Bühne stehen. Wie sind die Sterne entstanden, was geschieht wenn sie vom Himmel fallen und warum geraten viele Menschen bei ihrem Anblick ins Träumen? Mit diesen Fragen beschäftigt sich Erzählerin Kisten Stein in ihrer märchenhaften Sternstunde unter dem Kuppelzelt. Ihr Programm hat sie „Von den Sternen im Himmel“ überschrieben. Kirsten Stein möchte die Phantasie der Zuhörer auf Reisen schicken. Also lehnen sie sich zurück, lassen sie vor ihrem inneren Auge Bilder entstehen und genießen sie die sphärischen Melodien, die der Saxophonist Jochen Engel ihnen mit auf den Weg gibt.

Sternendom, Erzählung & Saxofon, Pfingstsonntag, 8. Juni, 15 Uhr

Gruppenbild
Vereidigung der Polizeibeamten
Kirsten Stein am Bach im Wald
Märchenerzählerin Kirsten Stein
Jochen Engel on stage
Saxophonist Jochen Engel